GVS Blankenburg

Wir sind für Sie da - qualifiziert, erfahren und kompetent.

Feierliche Eröffnung – „NEBENAN“ bekommt Stadtwappen

Aktuelles


Titelbild

Am Samstag fand die Eröffnung der Begegnungs- und Beratungsstätte „NEBENAN“ in der Käthe-Kollwitz-Straße 20 statt. Die Kooperation zwischen dem GVS und der BWG soll zukünftig als erste Anlauf- und Kontaktstelle für die Bewohnerschaft des Stadtgebiets Regenstein dienen. Viele interessierte Bürgerinnen und Bürger nutzen die Gelegenheit, die Räumlichkeiten zu besichtigen.

Was man alles aus einer 3-Raum-Wohnung im Regensteingebiet machen kann, davon überzeugten sich viele Interessierte am Samstag bei der Eröffnung von „NEBENAN“. Die Wohnung der Blankenburger Wohnungsgesellschaft mbH wurde barrierefrei und altersgerecht umgebaut und saniert. So entstanden hier beispielsweise in neuer Aufteilung ein behindertengerechtes Gäste-WC sowie ein offener Küchen- und Wohnbereich. Der GVS betreibt in diesen Räumlichkeiten die Begegnungs- und Beratungsstätte „NEBENAN“ federführend.

 Laut GVS-Geschäftsführer Sebastian Selent soll „NEBENAN“ die Lebens- und Wohnqualität im Regenstein erhöhen. „Wir laden alle Nachbarn ein, uns zu besuchen, um mit uns ins Gespräch zu kommen. Hier vor Ort können wir zielgerichtet informieren und beratend unterstützen.“, so Sebastian Selent. In den Räumlichkeiten von „NEBENAN“ befindet sich auch das Quartiersbüro des GVS, wo Petra Apel (Leiterin der GVS-Sozialstation) zukünftig als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht.

 Ein wichtiger Punkt zur Weiterentwicklung des Stadtgebiets Regenstein ist die Sozialraumanalyse. So führten gleich am Samstag die GVS-Projektmitarbeiter Lisa Zaiser und Florian Fahrtmann eine Nachbarschaftsbefragung zu Stärken und Schwächen des Wohngebiets durch. Der GVS möchte das Wohngebiet und deren Bewohner besser kennenlernen, um den Hilfebedarf des Stadtteils abzuschätzen und die Angebote bedarfsgerechter zu gestalten.

 Neben den zahlreichen Gästen erschien zur feierlichen Einweihung ebenfalls Andreas Flügel, stellvertretend für die Stadt Blankenburg. Er begrüßt die positive Entwicklung im Wohngebiet und das soziale Engagement. „Wir waren sehr erfreut, als die BWG und der GVS mit der Idee an uns herangetreten sind. Noch mehr freuen wir uns, dass die Umsetzung so schnell erfolgt ist.“, sagt Andreas Flügel. Für den symbolischen Haussegen von „NEBENAN“ überreichte er das Blankenburger Stadtwappen an den GVS- Geschäftsführer Sebastian Selent.

 Des Weiteren nahmen auch Vertreter anderer Netzwerkpartner teil. So standen den Besuchern am Samstag die Stadtwerke Blankenburg mit einem Infomobil und die BWG beratend zur Verfügung. In der Begegnungsstätte präsentierten sich der Sozialverband Blankenburgs sowie die Rheumaliga.

 „NEBENAN“ ist vorläufig zu folgenden Öffnungszeiten erreichbar: Mo., Di., Do. und Fr. jeweils von 10:30 bis 12:30 Uhr. Und mittwochs von 9 bis 10 Uhr.
Oder telefonisch unter: 03944 / 36 79 800


zurück zur Übersicht