GVS Blankenburg

Wir sind für Sie da - qualifiziert, erfahren und kompetent.

Obsternte für Kinder und Senioren

Aktuelles


Titelbild

Am vergangenen Donnerstagmorgen unterzeichneten GVS-Geschäftsführer Sebastian Selent und Vize-Bürgermeister Andreas Flügel den Nutzungsvertrag der Streuobstwiesen in Blankenburg. Somit wird den Kindern der GVS-Kindertagesstätten und den Senioren der beiden stationären Pflegeeinrichtungen das Ernten des Obstes auf den Wiesen ermöglicht.

Die städtische Gartenexpertin Birgit Walsch brachte vor einiger Zeit den Vorschlag ein, diese Nutzungsvereinbarung zu treffen, damit die Kinder der Stadt Blankenburg an frisches Obst herangeführt werden. Auf den Streuobstwiesen hinter dem Hirschtor und im Park der Generationen in der Oesig wachsen viele unterschiedliche Sorten. Die Stadt Blankenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem historische Sorten wie z.B. die Äpfel „Prinz Albrecht“ und „Kaiser Wilhelm“ sowie die Birnen „Gute Luise“ und „Williams Christ“ zu erhalten. Zudem sind die Wiesen ein wichtiger Lebensraum für Insekten und andere tierische Bewohner.

Sebastian Selent bedankte sich für die Möglichkeit, die Streuobstwiesen nutzen zu dürfen. Somit können die Kinder und Senioren nahezu ganzjährig frisches Obst pflücken und verarbeiten. Vor allem erfahren die Kinder, wo das Obst herkommt und was man daraus alles machen kann.

Zur Vertragsunterzeichnung sangen die Kinder der GVS-Kindertagesstätte „Am Thie“ noch zwei passende Lieder. Anschließend bestürmten die Mädchen und Jungen die prall gefüllten Apfelbäume. Gemeinsam mit Sebastian Selent, Andreas Flügel und Bürgermeister Heiko Breithaupt wurden zahlreiche Äpfel geerntet.

00.jpg 000.jpg01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 05.jpg 06.jpg 07.jpg 08.jpg 09.jpg 11.jpg  


zurück zur Übersicht