GVS Blankenburg

Wir sind für Sie da - qualifiziert, erfahren und kompetent.

Start in die Ausbildung beim GVS


Titelbild

Insgesamt acht junge Frauen und Männer beginnen am 1. August 2021 die generalistische Pflegefachkraftausbildung beim GVS. Um diesen neuen Lebensabschnitt zu feiern, lud der GVS die künftigen Auszubildenden zur feierlichen Vertragsunterzeichnung ein.

Albina Herber, Alicia-Michelle-Frieda Becker, Madlen Müller, Vanessa Eichmeyer, Vivien Hinze, Dustin Dörge, Paul Schlanzke & Paul Scholle haben sich für die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann entschieden. Diese beginnt für alle am 1. August 2021 beim GVS. GVS-Geschäftsführer Sebastian Selent und GVS-Azubikoordinatorin Anne Gatzemann hießen heute alle künftigen GVS-Azubis herzlich willkommen. Die Vertragsunterzeichnung fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde statt. 

°IMG_5108.jpg

Insgesamt acht Azubis haben sich entschieden, ihre Ausbildung zur Pflegefachkraft beim GVS zu absolvieren.

In der Vergangenheit gab es unterschiedliche Pflegeausbildungen: Die Ausbildung in der Altenpflege, in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Sie alle wurden zur Ausbildung zur Pflegefachfrau beziehungsweise Pflegefachmann zusammengeführt. Diese neue, generalisierte Ausbildung ermöglicht mehr Flexibilität: Mit einem Berufsabschluss als Pflegefachkraft kann man zum Beispiel in einem Krankenhaus, in einer Pflegeeinrichtung oder ambulant arbeiten. 

Die GVS-Azubis werden während ihrer 3-jährigen Ausbildung die verschiedenen Bereiche kennenlernen. Begleitet werden sie neben Anne Gatzemann auch von zahlreichen Praxisanleitern, die heute ebenso an der Feierstunde teilnahmen. Nach der offiziellen Vertragsunterzeichnung nutzten sie die Chance, sich den Auszubildenden schon einmal vorzustellen. 

°IMG_5110.jpg

GVS-Azubikoordinatorin Anne Gatzemann mit den fünf Praxisanleiterinnen: Katja Effler, Simone Mikolajczyk, Janine Mögling, Doreen Meinhardt und Katja Barner

An der Berufsfachschule in Elbingerode findet im Blockunterricht der theoretische Teil der Ausbildung statt. Für Schulleiterin Kerstin Unterberg war es heute ebenfalls erfreulich, ihre acht angehenden Schüler*innen zu begrüßen und ihnen einen guten Start zu wünschen. 

Der praktische Teil der Ausbildung umfasst mindestens 2.500 Stunden. Dabei werden die GVS-Azubis Einsätze auf den Wohnbereichen, in der Tagespflege, im ambulanten Pflegedienst und im integrativen Kita-Bereich absolvieren. GVS-Geschäftsführer Sebastian Selent weiß, dass die Ausbildung zur Pflegefachkraft sehr herausfordernd sein kann, ermunterte aber zu dieser abwechslungsreichen und sinnstiftenden Tätigkeit. „Sie haben mit diesem Beruf eine gute Wahl getroffen!“, so Sebastian Selent.


zurück zur Übersicht