GVS Blankenburg

Wir sind für Sie da - qualifiziert, erfahren und kompetent.

Weihnachtspäckchen für geflüchtete Menschen

Aktuelles


Titelbild

In Blankenburg hat sich ein breites Netzwerk vieler verschiedener Firmen und Institutionen zusammengeschlossen, um ein Zeichen für Solidarität gegenüber geflüchteten Menschen zu setzen. Gemeinsam setzten sie alle Hebel in Bewegung, um kurz vor Weihnachten den geflüchteten Familien am Heidelberg ein paar Freuden zu bescheren.

Rund dreißig individuelle Päckchen wurden für die Kinder der geflüchteten Familien, die derzeit im Schullandheim am Heidelberg in Blankenburg untergebracht sind, gepackt. Ähnlich wie bei der allgemein bekannten Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ enthalten die Päckchen etwas Süßes, etwas zum Spielen, aber auch praktische Sachen wie Zahnbürste und Zahnpasta sowie warme Socken, Handschuhe oder eine Mütze. Und auch für die Eltern wurden Gemeinschaftsgeschenke zusammengestellt. Es ist ein Zeichen für Offenheit und Toleranz und soll den Beschenkten nicht nur eine Freude bereiten, sondern ihnen auch deutlich vermitteln: Ihr seid hier Willkommen!

Diese Aktion entstand durch das Netzwerk für Solidarität gegenüber geflüchteten Menschen. Dieses Bündnis gründete sich spontan angesichts der geschürten Angst und pauschalen Problematisierung gegenüber Geflüchteten in Blankenburg. An diesem Netzwerk beteiligen sich die Blankenburger Wohnungsgesellschaft gGmbH (BWG), die Stadtwerke Blankenburg GmbH, NetCo Professional Services GmbH, Harz-Sport Neudek, Plättner Elektronik GmbH, die Kloster- und Sonnenapotheke, die Freiwillige Feuerwehr Blankenburg, Heimvorteil Harz, IdeenGut-Werbeagentur, die Blankenburger Harzsparkasse sowie die Stadt Blankenburg und der GVS Blankenburg (Harz) e. V.

Dank der Unterstützung der Unternehmen und der Sachspenden der jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, konnten die vielfältigen und bedarfsgerechten Geschenke zusammengetragen werden. Bürgermeister Heiko Breithaupt begrüßt die Bildung dieses Netzwerkes und diese Aktion ausdrücklich und bedankt sich über dieses breite Bündnis im Zeichen der Toleranz und Weltoffenheit.

Im Rahmen des 17. Türchens des „Mutmacher-Adventskalenders“ von Heimvorteil:Harz wurden die Weihnachtspäckchen am heutigen Donnerstag zum Schullandheim am Heidelberg gebracht. Die Freude war groß, dass neben den personenbezogenen Präsenten für die Familien noch eine Reihe von allgemeinen Geschenken, wie beispielsweise Rucksäcke, Fußbälle, Kegelspiele und Straßenmalkreide, überreicht wurden.



zurück zur Übersicht